Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 7729
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Okt 18, 2017 7:38 pm
"Ich wusste der Test war zu leicht." Irena schnaupte. "Also gehörst du zu dieser ganzen Sache hier ja?", fragte sie ihn und suchte sich neben bei einen Platz aus, wobei sie sich letztendlich neben Nafi ganz nach vorne setzte.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 3654
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Okt 18, 2017 10:02 pm
"Leider." sagte er nur zögernd und nahm die Steine von Senita an und richtete sich dann auf. Er räusperte sich, blickte kurz die Personen durch und und nahm sich einen Platz. Ebenfalls ganz vorne, im Zentrum vom ganzen. Er legte seine Papiere nieder und organisierte sich. "Du wirkst angespannt." - "Es wäre mir lieber in ein paar Monaten zu kommen. Dann würde die lage vielleicht besser aussehen, aber das kann man ihr ja nicht beibringen." Senita seufzte kurz und setzte sich weiter hinter. James blickte zu Irena, wohl mehr als ablenkung: Wenn die entscheidungskraft bei mir legen würde, würde ich hier das weite suchen. Dann wiederrum freut es mich, das du hier einen sicheren Platz gefunden hast. Nur gucken wie lange der Sicher bleibt." murmelte er und reorganisiert wieder seine Blätter.
Yen betrat kurz darauf hin mit einem breiten grinsen den Raum : entlich hat der verlorene Prinz nachhause gefunden." Yen nahm sich einen beliebigen Platz: mit der ganzen warte zeit hoffe ich, das du uns gute neugikeiten bringst."
Es dauerte bis die Leute sich noch richtig versammelten und jeder Platz fand. Solange wartete James und es war ersichtlich das er versuchte jeglichen Augenkontakt zu ver meiden. Er find an mit Nadeln Briefe an die Teppichwand fest zu nageln: Der Adel ist nicht glücklich mit dem Haus hier. Das Geld fliest hier rein Frauen , Kinder oder Witwen ein Heim und eine Schule zu bieten, eine richtige Frau zu werden. Nunja, es fällt auf das keine Frau sich dazu entscheidet eine Ehe einzugehen, Kinder zu bekommen. Sie sehen keinen Sinn darin, euch so viel Geld zu geben. Sie wollen das Geld kürzen." wieder hing er Blätter auf : die Hälfte. Es soll nur eine betreuungstätte für Kinder werden. Was an sich kein Problem ist, es wird nur nicht möglich sein jeden Mund hier zu versorgen, da niemand hier eine tatsächliche Arbeit hat, müssen wir sehen das wir von anderen Quellen Geld beziehen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 7729
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Di Nov 14, 2017 9:35 pm
Irena sah sich um. Es sah nicht so aus als ob viele Frauen einen Job hatten. "Gibt es keine Chance noch einmal mit dem Adel zu reden. Vielleicht doch aufzuzeigen das es funktioniert? Ich meine es ist schwierig als alleinige Frauen Geld zu verdienen. Ganz abgesehen noch von Hexen."
Sie sah sich um, ehe sie wieder schwieg. Eigentlich war sie so neu, dass sie gar nichts zu sagen hatte. Also schwieg sie lieber wieder und lies auch die anderen zu Wort kommen.
Nafi's Blick ging in die Leere, als wäre sie gar nicht anwesend oder aber als wäre ihr langweilig und sie würde Tagträumen. Vor allem als sie auf einmal kicherte, schien das den Anschein zu haben. Doch dann schien es als hätte sie doch zu gehört.
"Sie wollen sicherlich Beweise sehen. Junge Frauen die Heiraten und sich nach ihren Wünschen verhalten." Sie tat so als hätte sie einen Fächer hinter dem sie vorlugte. "Oh mein herr sie sind zu lustig, charmant und so am oberen Ende der Nahrungskette.", sagte sie gespielt.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 3654
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Di Nov 14, 2017 10:11 pm
"sicherlicht. Wenn der Baum keine Früchte bringt, hat man vielleicht den falschen Baum gepflanzt. Sie denken das das Geld hier umsonst ist. Das sie es in andere Projekte des Königreichs stecken können." Senita blickte zu Yen welches das Grinsen schon längst verlassen hat. Sie richtete sich auf und ging zu der Wand an dem er die Briefe und Blätter pinnte. " Wie es aussieht, hast du alles in deiner Macht dafür getan das sie es dreifach und vierfach überdenken." Yen sah zu den anderen Hexen : Wir werden mit den kürzungen überleben. Ich bin ebenfalls dafür das wirs uns weiter verbreiten. Sonst sterben wir einestages noch aus. Das passiert natürlich nicht sofort, also.." sie blickte wieder zu James : es wird dann wohl für dich zeit an mehr macht zu kommen. Plant man schon eine Hochzeit für dich?" James schüttelte den Kopf : nein, es liegt nicht in der Tradition dem Bastard eine Ehe zu vermitteln. " Yen nickte sanft : Dann solltest du deinen charm spielen lassen. Wie wäre es mit deiner halb Schwester?" James grübelte kurz nach und verzog sein Gesicht : Nein danke." die einzige Prinzessin am schloß war momentan gerade mal 8 Jahre.
"Ich werde weiter mit dem oberrat sprechen. Ich komme aber nicht mit leeren Händen, Mutter." Er nahm ein Brief welches noch an der Wand, am Teppich, hing. Er sprach dabei zu allen : Wenn mehr angebote stattfinden, gibt es mehr geld. Also möchte man das Haus als ein Treffpunkt fur jungen und mädchen machen. Um sie zu verkuppeln so zu sagen.
Um beziehungen herzustellen. Männern wird beigebracht ein Hausmann zu sein. Was bedeutet man müsste ein oder zwei männer einstellen. " Yen blickte zu den anderen Frauen. Einige davon waren nicht ganz begeistert davon jedoch blieb Yen gelassen und setzte sich auf den Tisch vor James : Ich denke das ist kein problem. Ein paar Zaubersprüche und sie liegen uns zu füßen. Dann gibt es hier wenigstens einen der sich um die instandhaltung kümmert. " sagte sie fast schon vorwurfsvoll.
Gesponserte Inhalte

Re: Chapter 1.

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten