Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Okt 18, 2017 7:38 pm
"Ich wusste der Test war zu leicht." Irena schnaupte. "Also gehörst du zu dieser ganzen Sache hier ja?", fragte sie ihn und suchte sich neben bei einen Platz aus, wobei sie sich letztendlich neben Nafi ganz nach vorne setzte.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Okt 18, 2017 10:02 pm
"Leider." sagte er nur zögernd und nahm die Steine von Senita an und richtete sich dann auf. Er räusperte sich, blickte kurz die Personen durch und und nahm sich einen Platz. Ebenfalls ganz vorne, im Zentrum vom ganzen. Er legte seine Papiere nieder und organisierte sich. "Du wirkst angespannt." - "Es wäre mir lieber in ein paar Monaten zu kommen. Dann würde die lage vielleicht besser aussehen, aber das kann man ihr ja nicht beibringen." Senita seufzte kurz und setzte sich weiter hinter. James blickte zu Irena, wohl mehr als ablenkung: Wenn die entscheidungskraft bei mir legen würde, würde ich hier das weite suchen. Dann wiederrum freut es mich, das du hier einen sicheren Platz gefunden hast. Nur gucken wie lange der Sicher bleibt." murmelte er und reorganisiert wieder seine Blätter.
Yen betrat kurz darauf hin mit einem breiten grinsen den Raum : entlich hat der verlorene Prinz nachhause gefunden." Yen nahm sich einen beliebigen Platz: mit der ganzen warte zeit hoffe ich, das du uns gute neugikeiten bringst."
Es dauerte bis die Leute sich noch richtig versammelten und jeder Platz fand. Solange wartete James und es war ersichtlich das er versuchte jeglichen Augenkontakt zu ver meiden. Er find an mit Nadeln Briefe an die Teppichwand fest zu nageln: Der Adel ist nicht glücklich mit dem Haus hier. Das Geld fliest hier rein Frauen , Kinder oder Witwen ein Heim und eine Schule zu bieten, eine richtige Frau zu werden. Nunja, es fällt auf das keine Frau sich dazu entscheidet eine Ehe einzugehen, Kinder zu bekommen. Sie sehen keinen Sinn darin, euch so viel Geld zu geben. Sie wollen das Geld kürzen." wieder hing er Blätter auf : die Hälfte. Es soll nur eine betreuungstätte für Kinder werden. Was an sich kein Problem ist, es wird nur nicht möglich sein jeden Mund hier zu versorgen, da niemand hier eine tatsächliche Arbeit hat, müssen wir sehen das wir von anderen Quellen Geld beziehen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Di Nov 14, 2017 9:35 pm
Irena sah sich um. Es sah nicht so aus als ob viele Frauen einen Job hatten. "Gibt es keine Chance noch einmal mit dem Adel zu reden. Vielleicht doch aufzuzeigen das es funktioniert? Ich meine es ist schwierig als alleinige Frauen Geld zu verdienen. Ganz abgesehen noch von Hexen."
Sie sah sich um, ehe sie wieder schwieg. Eigentlich war sie so neu, dass sie gar nichts zu sagen hatte. Also schwieg sie lieber wieder und lies auch die anderen zu Wort kommen.
Nafi's Blick ging in die Leere, als wäre sie gar nicht anwesend oder aber als wäre ihr langweilig und sie würde Tagträumen. Vor allem als sie auf einmal kicherte, schien das den Anschein zu haben. Doch dann schien es als hätte sie doch zu gehört.
"Sie wollen sicherlich Beweise sehen. Junge Frauen die Heiraten und sich nach ihren Wünschen verhalten." Sie tat so als hätte sie einen Fächer hinter dem sie vorlugte. "Oh mein herr sie sind zu lustig, charmant und so am oberen Ende der Nahrungskette.", sagte sie gespielt.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Di Nov 14, 2017 10:11 pm
"sicherlicht. Wenn der Baum keine Früchte bringt, hat man vielleicht den falschen Baum gepflanzt. Sie denken das das Geld hier umsonst ist. Das sie es in andere Projekte des Königreichs stecken können." Senita blickte zu Yen welches das Grinsen schon längst verlassen hat. Sie richtete sich auf und ging zu der Wand an dem er die Briefe und Blätter pinnte. " Wie es aussieht, hast du alles in deiner Macht dafür getan das sie es dreifach und vierfach überdenken." Yen sah zu den anderen Hexen : Wir werden mit den kürzungen überleben. Ich bin ebenfalls dafür das wirs uns weiter verbreiten. Sonst sterben wir einestages noch aus. Das passiert natürlich nicht sofort, also.." sie blickte wieder zu James : es wird dann wohl für dich zeit an mehr macht zu kommen. Plant man schon eine Hochzeit für dich?" James schüttelte den Kopf : nein, es liegt nicht in der Tradition dem Bastard eine Ehe zu vermitteln. " Yen nickte sanft : Dann solltest du deinen charm spielen lassen. Wie wäre es mit deiner halb Schwester?" James grübelte kurz nach und verzog sein Gesicht : Nein danke." die einzige Prinzessin am schloß war momentan gerade mal 8 Jahre.
"Ich werde weiter mit dem oberrat sprechen. Ich komme aber nicht mit leeren Händen, Mutter." Er nahm ein Brief welches noch an der Wand, am Teppich, hing. Er sprach dabei zu allen : Wenn mehr angebote stattfinden, gibt es mehr geld. Also möchte man das Haus als ein Treffpunkt fur jungen und mädchen machen. Um sie zu verkuppeln so zu sagen.
Um beziehungen herzustellen. Männern wird beigebracht ein Hausmann zu sein. Was bedeutet man müsste ein oder zwei männer einstellen. " Yen blickte zu den anderen Frauen. Einige davon waren nicht ganz begeistert davon jedoch blieb Yen gelassen und setzte sich auf den Tisch vor James : Ich denke das ist kein problem. Ein paar Zaubersprüche und sie liegen uns zu füßen. Dann gibt es hier wenigstens einen der sich um die instandhaltung kümmert. " sagte sie fast schon vorwurfsvoll.
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 9:33 pm
Nach der Sitzung lief Irena zu James und stellte sich vor ihn, bevor er das Haus wieder fluchtartig verlassen wollte.
"Du wusstest von Beginn das ich eine Hexe war. Und hast trotzdem von mir verlangt mich vor die auszuziehen, obwohl wir nur zu zweit waren. Du hättest mich nicht nackt sehen müssen oder sogar befummeln um mich als Normalo zu diagnostizieren, da es eh nur ein Schauspiel war."
Sie wurde wieder etwas rot um die Nase und räusperte sich. "Was ich eigentlich sagen wollte, war: Danke. Nicht nur für mich. Sondern für alle Vergangenen und Zukünftige Hexen denen du geholfen hast und helfen wirst. Ich weiß ich bin nur ein Teil der Masse." Sie lächelte kurz. Auch wenn sie dachte er hatte sie vielleicht befummelt weil er sie schön fand, aber es war nur Routine. Sie konnte immer noch nicht fassen, dass alles nur gespielt war. "Aber ehrlich, für die Zukunft mach es vielleicht nicht so ausführlich." Sie lächelte ihn an. "Und wenn es etwas geben kann, was ich für dich tun kann. Ich werde immer in deiner Schuld stehen. Du hast mich beschützt und mich davor bewart Menschen etwas grausames anzutun um mich selbst zu schützen."
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 10:00 pm
James lächelte sanft : Im Falle dessen das jemand ins Zimmer kommt, sollte ich meine Patentien dennoch überprüfen. Ob ich es weiß oder nicht." er musterte sie kurz und nickte : Gerne. Ich sehe meine zukunft weit weg von hier. Wenn du mir damit helfen kannst, nehme ich die hilfe gerne an." Zwinkerte er ihr zu und korigierte seinen Koffer. " Nein, da wäre wirklich etwas was du für mich tun könntest. Ich hätte Senita gefragt, leider ist sie verheiratet und hat ein kind. Also könntest du ihre Rolle einnehmen. Sie war bis vor wenigen Jahren meine Alibi beziehung. Nicht offizielles, hier und da mal mit ihr sehen gelassen. Das brauch ich wieder um mein image zu bewahren. Manchmal im Königlichem hof herrum laufen. Und nein, mach dir keine sorgen das du eben angeklagt warst. War mit Senita nicht anders, sagen wir, die leute denken ich liebe psychisch gekrübbelte Frauen nach einem Prozess. Mit mir wirst du vielleicht nicht die beste zeit am hof haben da Leute mich lieber von der Bildfläche verschwingen sehen wollen, aber es ist wichtig für das wohl aller das ich mich zeige. Und alleine mach ich das nicht." Jame sprach locker, fast wie einstudiert und hinterfragte nicht was sie sich dabei denken würde wärend er mit seiner kalten mimik dahin faselte.
Er zog sich den Hut an: was sagst du?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 10:10 pm
Irena sah ihn an und lächelte wieder. "Ich weiß nicht viel über Etikette und eigentlich habe ich nicht vor auf geisteskrank zu spielen. Aber ich schulde dir vielleicht am Ende mein Leben und es würde mir ewig nachhängen wenn ich das Angebot nicht angenommen hätte."
Sie nickte also. "Ich habe gesagt ich mache alles, also zählt wohl auch das dazu. Wenn ich aber deine Alibibeziehung sein soll, dann mach ich das auch überzeugend. Ich habe noch nie etwas halbherzig gemacht. Letztendlich hat mich wohl auch das in den Kerker gebracht, aber seis drum."
Sie sah zu ihm auf. "Also musst du aufhören kalt mit mir zu reden." Kurz zwinkerte sie ihm zu. "Bitte."
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 10:25 pm
James musterte sie und nickte : natürlich... natürlich. Verständlich.. verständlich." seine Augen flizten etwas umher : mach dir keine sorge, ich bin hier der Geisteskranke." kurz brach er die mimit und lachte bei der ironie auf: ich würde dich gleich mit nehmen da ich in den nächsten tagen keine zeit für uns haben werde." er lief vorraus : es sei denn , es passt dir gerade nicht, aber, ich denke hier gibt es sowieso nicht viel zu tun." er öffnete ihr die tür und strengte sich an ein lächeln auf den lippen zu halten.
" Die Etikette... ja, naja. Steck mir nicht deine Zunge in den Hals, seh nur gut aus und dann passt das schon. Feste gibt es selten in denen ich meine Frau mit nehme, zu einem wollte es Senita nicht, und zum anderen... ist das viel aufwand und stress für ein kleines schauspiel. Mir ist es nur wichtig zu zeigen das ich selbst in der Lage bin mir eine Frau auszusuchen, ehe jemand am Schloss auf die Idee kommt mich mit jemanden zu vermählen. " James schloß die Tür hinter sich : und zum anderen wirst du die rolle als die einnehmen die mich auf dem boden beibehält. Meine mutter ist verrückt, und sollte ich mich daneben benhmen solltest du die erste sein die mich am besten einschließt und nicht raus lässt ehe meine kleinen Freunde ihre magie aus meinem Kopf gezogen haben." er räusperte sich : meine Steine, sie bringen mich wieder zu klarem verstand."
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 10:31 pm
Irena sah ihn verwundert an. "Du besitzt selbst Magie?", flüsterte sie erstaunt und blieb stehen und sah ihn an. "Darf ich?", fragte sie und hielt die Hände hoch. Sie würde ihn gerne an den Schläfen berühren, immerhin sagte er das es dort her kommt, aber Magie war nie eine reine Kopfsache, sondern kam von Emotionen. Deswegen konnten sich Hexen meist schwer bei großen Gefühlen zurückhalten und hatten Ausbrüche.
"Ich würde mir das nur gerne näher ansehen."
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 10:33 pm
James schüttelte den Kopf : nein.. nicht so wie ihr. Die Magie in mir, ist das was meine Mutter in mich hinein steckt. Nein... ich hatte nur ziemlich viel Zeit magie zu studieren... und ich bin in der lage fremde magie von mir zu nehmen. Oder sie .. zu speichern. Alles Steine.. aber nur zu. Ich bin mir sicher ich unterliege wieder oder immernoch ein paar Flüchen von meiner Mutter." sagte er entspannt und blieb stehen damit sie leichteres Spiel hat.
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 10:40 pm
Irena sah ihn dabei in die Augen und er konnte erkennen wie ihre Augen sich erschrocken einen Hauch weiter öffnen, ehe sie verwirrt die Stirn runzelte. "Da ist was, aber ich kann es nicht bestimmen. So etwas habe ich noch nie gefühlt. Es ist faszinierend. Nicht befremdlich, aber doch anders. Wie als wenn man einen Freund Jahrelang nicht gesehen hat und dann sieht er ganz anders aus.", versuchte sie es zu beschreiben.
"Ich glaube die Magie ist bei dir nicht dominant aber in den Genen. Aber anders...." Sie nahm dann, nach dem es sie zu sehr anstrengte, die Hände wieder weg. "Es bereitet mir immer Schmerzen zu tief in die Organismen zuschauen und die Zusammensetzung der Gene zählt leider dazu."
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 10:47 pm
"Taja, vielleicht hast du ja spaß daran mit mir etwas zu üben. Ich bin da offen dafür." sagte er mit zuckender Schulter : wir werde immerhin noch viel Zeit mit einander verbingen. Oh. Apropo. Mach dir keine gedanken darüber, solltest du einen Mann kennenlernen und das beenden wollen, hast du jedes recht darauf und musst dich keinerlei konsequenzen früchten. Das ist so der Deal." er lächelte und legte seinen Arm um ihre Seite um los zu gehen, er zog sie zu sich, nicht zu nah, nicht zu eng aber einfach der Menschheit zu zeigen das sie zu ihm gehörte, auf einer romantischen Art.
" Was sind so deine hobbies? Ich kann dir die möglichkeit geben das du in meiner Kammer etwas einrichten kannst damit du dich gleich wohler fühlst wenn ich nicht da bin oder wo anders bin. Du bist auch dann auch, sobald dich der Hof etwas kennengelernt hat, in der Lage frei umher zu stolzieren... also... erzähl etwas von dir wäre eine schande wenn ich meine geliebte nicht richtig kennen würde."
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 10:54 pm
Irena lachte. "Es ist eigentlich ziemlich lustig. Zu erst hast du mich befummelt, dann gerettet und dann auf Abstand gehalten und jetzt tun wir so als sein wir zusammen." Sie schmunzelte. "Ich lese gerne und erforsche am liebsten antike Gegenstände mit Geschichte."
Sie überlegte eine Weile als sie eine Katze am Wegrand sah. "Ich mag Katzen auch wenn das ein Vorurteil für nunja eine Hexe ist." Dann sah sie sich weiter um. "Ich liebe den Markt und schaue mir immer gerne die neuen Bücher oder andere Sachen an. Wie Kleidung. Alkohol vertrage ich nicht so gut. Ich kann gut kochen, wenn ich mir die Zeit dafür nehme und nicht abgelenkt bin. Sonst brennt mir schon das ein oder andere Mal etwas an...Mehr fällt mir grad nicht ein."
Sie sah wieder zu ihm. "Was ist mit dir?"
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 11:06 pm
James dachte sofrot nach : Katzen.. ja, können wir machen, sie sammeln ebenfalls Magie wie die Steine.. nur tut es den Steinen nichts, Katzen krepieren daran. Aber Katzen ist eine nette Idee, wenn du möchtest, können wir eine Katze bei uns ... bei mir Hausen lassen für dein vergnügen." James überlegte etwas : Ich glaube ich werde dich zufreiden stellen können. Das meiste ist auch mein Interesse. Büchter... Artefakte. Ich könnte dich manchmal auf exkursionen mitnehmen die ich unternehme. Manchmal muss ich die Häuser von Hexen durchsuchen...manchmal haben sie ziemlich interessante gegenstände. Ich hab mich aber auf Steine spezialisiert. Ist meiner meinung nach die beste Medizin oh und ja, ich habe auch heilende wirkungen festgestellt. Meine daten sind vielleicht nicht ganz so zutreffend was die Pest an geht aber im alltäglichen gebraucht fühlt man sich damit wohler." Er schüttelte leicht den Kopf : und dann bleibt mir auch nicht mehr viel zeit da ich in einigen juristischen zweige der Krone verankert bin, raubt dies mir auch viel zeit."
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 11:09 pm
Irena lachte auf und als James sie verwirrt ansah, kicherte sie noch leise. "Du kannst mich also zufrieden stellen?", fragte sie schmunzelnd und musste wieder leise Lachen.
"Keine Angst ich kann es mir auch selbst gemütlich machen und dir bei deiner Forschung, Arbeit oder was auch immer ab und an zur Hand gehen. Nicht vergessen. Ich habe magische Hände." Sie lachte wieder leise über ihren eigenen Witz.
"Ich will nicht das die Katze stirbt. Also wäre es lieb sie nicht dafür zu benutzen.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 11:15 pm
"Oh.. nein. Die Katzen die machen das von sich aus. Wenn sie dich mögen oder es für nötig halten haben sie heilende wirkung... magisch bezogen oder eine einfache grippe. Sie helfen damit... und... " James musste ebenfalls auflachen : Ich bin mal gespannt aber ... Sanita wurde von mir nicht befriedigt, wie du siehst hat sie einen anderen geheiratet. Ich glaube ich hab nicht so ein händchen für Frauen. " James entspannte sein gesicht wieder als Adel an ihnen vorbei kam : Nein. ich meine, ich hoffe es ist klar das ich mich auch mit anderen frauen zeige, damit das mit uns in den Augen der anderen nicht so ernst aussieht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 11:18 pm
"Das ist kein Problem. Immerhin sind wir nicht wirklich zusammen. Immerhin darf ich auch gehen wenn ich jemand anderen finde. Also sollt das Ganze auch für dich gelten." Sie lächelte zu ihm. "Ich glaube es macht dem Adel nichts aus, wenn du mal mit einer Frau lachst.", fügte sie dann hinzu, ehe sie ihm zu zwinkerte.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 11:27 pm
James belächte ihre aussage nur kurz. Denn rest verliefen sie eher in schweigen, fantasierten über die nächste zeit gemeinsam. Am Hof begrüßte er die ein oder anderen, behielt aber die kalte miene bei sich ehe sie in seinem gemach waren : Nicht wunder, noch werden sie nicht viel darüber denken, wenn wir uns öfter sehen dann werden sie wohlmöglich dich oder mich durchlöchern wollen.." er ignorierte ganze den fakt das viele seiner wan dekoration anfing zu läuchten, es wurde dadurch ziemlich hell im raum, die sonne lies er durch die gardienen am fesnter garnicht erst rein. " ich bevorzuge es gerne dunkler, eine konstante helligkeit... damit arbeite ich am besten. " Er legte seinen Koffer sein Hut und seine Jacke ab und schnallte mit der Zunge : hast du hunger?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Mi Dez 13, 2017 11:32 pm
"Ja etwas. Das letzte was ich gegessen habe war ein Apfel. Heute Morgen. Ich war etwas zu vertieft in ein Zauberbuch.", sagte sie peinlich berührt und legte ebenfalls ihren Mantel ab, um es sich etwas gemütlicher zu machen.
Dann aber sah sie sich erst einmal genauer um. Immerhin war sie neugierig wie er so lebte. Und sie wollte für die späteren Fragen auch gewappnet sein. "Ich hoffe sie veranstalten dann kein Quiz, bei dem ich durchfallen könnte."
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Do Dez 14, 2017 12:01 am
"Ich glaube... sie wollen nur sicher gehen wie sie sich zu dir verhalten sollen. Und wenn du sagst das du meine geliebte bist, werden sie dich eher grüßen .. eitkett zeigen." James nickte leicht : gut gut, dann lass uns essen gehen. Was magst du so?" (da du jetzt pennen bist, und ich noch durst nach tippen habe. lass ich mich mal wieder etwas aus... du kennst die regeln, gefällt dir etwas nicht wie dein chara sich verhällt, einfach kommentieren :3 )

James wartete an der Tür darauf das Irena ihm folgte. Er öffnete ihr die Tür, nahm ihre Hand und eskortierte sie aus dem Zimmer. " Vielleicht interessant zu erfahren." Er sah aus dem Fesnter des Flures: die da. Die blonde in dem buntem Kleid, meine schwester," es war erstaunlich das sie noch sehr jung war, gerade mal 14, mit einem anderen Mann in den Armen, küssend und strahlend vor glück. James ignorierte ihn jedoch bie der erklärung und zeigte auf einen gerade in eine Kutsche einsteigen der typ, mein Bruder, alles halbgeschwister. Der Typ, zukünftiger Anwärter, Prinz irgendwas irgendwas... man nennt ihn immer anders bis man einen namen findet das besser zum Thron passt... ich nenne ihn nur Charles, geburtsname. Der König, hat meine Mutter flachgelegt und gedacht sie wäre bei der geburt gestorben. Königin gibt es nicht, ist dir vielleicht bekannt... er hat nur eine geliebte. Monika, sie... steht auf mich. Darf er nicht wissen aber ich hatte schon mal was mit ihr. Sie könnte etwas giftig zu dir sein. " er lief mit ihr weiter : Ich denke ansonsnten gibt es nichts neues. Meine Schwester wird bald verheiratet. Ist der Typ den sie so anguckt. Ich freu mich für sie, wäre er nicht so ein vollidiot. Prinz wunderhübsch aus ein ... zwei Königreichen weiter weg. " James augen rissen sich fast auf : oh, noch jemanden hab ich vergessen. Die angestellten, die angestellten sind eigentlich alle meine Freunde. Sie sind nett wenn man zu ihnen nett ist. Sie haben die schnautze voll uns Adel den Arsch zu küssen, deshalb wenn du mit ihnen gut zu sprechen sein willst, benimm dich nicht wie ein verwöhntes gör. Sie hassen alle, alle meine Schwester. Das ging mal so weit das man sie vergiftet hatte... aber ich glaube sowas kommt nicht aus den Mauern raus, deshalb solltest du das nicht wissen wiel ich dir sowas natürlich nicht erzähle." Er überlegte noch etwas, doch schien ihm ncihts einzufallen. " Also, am Königlichem Saal bin ich selten zum essen, ich gesell mich gerne den Köchen dazu, da hast du schon mal möglichkeit alle leute kennen zu lernen die hinter den kulissen arbeiten. "
Er ging mit ihr also wieder die ganzen treppen die sich hoch gestiegen sind, wieder runter, weit runter in den Bereich wo die ganzen Angestellten vorbereiten und arbeiten, eben auch Kochten.
James grüßte hier jeden, lächelte auch erlicher : Guten Mittag, was wirds denn heute geben?" James sah über die Schulter eines Kochs und nahm sich und Irena einen Teller.
"Wenn ihr so gütig wärt mein Herr." er bereitete den Köchen zwei Teller für sich und seine begleitung vor.
Der Koch, ein üppiger junger Mann : Wieso willst du essen denn du die Dame hier verschlingen könntest?" - " Sie mag vieleich zum anbeisen aussehen, satt werde ich leider dadurch nicht, im gegenteil." Der Mann lachte und wischte seine Hände ab ehe er Irene mit einem Handschlag grüßte : Willkommen am Hof. Da du hier bist denke ich das du unserem Baby hier besonders ans Herz gewachsen bist." James musste kurz auflachen : Baby. Der ist gut." Der Koch stellte sich al Erik vor. " Was darfs denn sein? Schweine keule... Nudel auflauf... einen Salat für die Dame? ... " James sah zu Irene : da die Dame nur einen Apfel heute hatte, würde ich sage von allem etwas. " - " ouuuh. das kostet mehr!" James reichte Erik einen kleinen Beutel Gold : teilen, klar?" Erik verdrehte die augen : ich mach die meiste arbeit , ich bekomm das meiste geld." sofort schalltete sich ein zweiter und ein dritter in die konversation ein und darauf eskalierte ein kleiner aber ernstzunehmender streit zwischen den Köchen. James wiederrum belegte dann die Teller selber für sich un Irene. " Tut mirleid, das passiert hier öfters." Er machte an einem Tresen etwas platzt. schenkte ihr einen Wein ein: ich hoffe du hast dir dein leben hier nicht all zu glamurös vorgestellt.. das hab ich nicht. dafür bin ich nur der bastard."
avatar
Anzahl der Beiträge : 9693
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Do Dez 14, 2017 5:29 pm
Irena folgte ihn und lies sich die Informationen durch den Kopf gehen und versuchte so viel es ging ab zuspeicher. Aber mal ehrlich was sollte schon schief gehen? Das man sie einsperrte und versuchte umzubringen? Sie lachte über ihren eigenen Witz. Wäre ja nicht das erstemal.
"Keine Angst ich bin kein Adel und habe nicht vor mich so zu benehmen." Als sie dann die Köche kennen lernte musste sie lächeln, das waren echte Menschen und sie besaßen kein falsches Lächeln.
Als der Streit los ging musste sie nur wieder lachen. "Ich finde es toll, wer will schon ein langweiliges glamuröses Leben." Sie probierte etwas von dem essen und öffnete erschrocken die Augen.
"Meine Herren! Wenn ich ihren Streit kurz unterbrechen dürfte? Das Essen ist fabelhaft! Ich würde gerne öfters hier essen, wenn denn das möglich wäre."
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Chapter 1.

am Sa Dez 16, 2017 10:18 pm
Der Koch Erik grinste breit auf : natürlich, aber man versteht sich" er hob die hand und machte die allgemeine gehste für Geld. James aß dabei gemütlich und träumte etwas vor sich hin. Kurz wirkte er abgelenkt ehe er die nächste Kabel sich in den Mund führte.
" Ich hab schon eben vergessen, das ist Irene... hab ich das schon erwähnt?" Erik sah ihn etwas schief an : nein, aber die Dame hatte sich selber vorgestellt." James nickte : mh-mh." er bewegte seine Finger an einer Hand als würde er an Gittaren oder Harfen seiten Zupfen. Sein Gesicht verzog er kurz und legte seine Kabel auf seinem Teller ab : Hm... sind irgendwelche Events geplant in dem ihr viel vorbereiten müsstet?" - " ja, haben wir. Die Hochzeit wurde vorgelegt. In 3 Tagen müssen wir hunderte von Menschen bekochen." James nickte und sah zu Irene : sollten dir ein Kleid besorgen. " James fing mit einem Finger an auf der Küchendiele zu Klopfen. Er schmied sich gerade was zusammen : Ok... könnt ihr, könnt ihr gucken das ihr genug Wein da habt?" - "Oh , ich denke es wird für genug gesorgt sein." James schüttelte den Kopf : nein, ganz, ganz viel Wein." Erik runzelte etwas die Strin : Hast du wieder was vor?" James nickte zögernd und sah zu Irena : schmeckts? ... wenn du fertig bist, gehen wir zu den Schneidern in der Stadt. Die am Hof werden dich nicht kleiden, sie sind mit allerlei anderen Menschen beschäftigt."
Gesponserte Inhalte

Re: Chapter 1.

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten