Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 3654
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Life of Rayan

am So Okt 16, 2016 1:20 am
Das ist ne Idee zu nem art Roman das ich mal angefangen habe aber nicht zuende gebracht hab, Bzw nach dem ersten Kapitel aufgehört habe xD

Ich wollte mal einfach n Thread aufmachen in dem wir unsere Ideen (die am besten etwas größer sind) aufschreiben können.

So, nun zu Life of Rayan.

Ist etwas anderes als unsere herkömmlichen RPGS.

Erstmal zur Welt.
Die Welt geht den Bach runter, es ist eine Apokalypse nur nicht ganz so Dramatisch wie sonstige Apokalypsen vorstellungen. Diese geht relativ langsam, also nicht so brutal und hecktisch, dennoch dämonisch.
Die Welt ist so ca bei dem Stand unserer Zeit stehen geblieben.
Langsam verbreitet sich ein Virus durch die Welt, sagen wir, wie das Ebola szenario.
Leute haben Panik, lassen sich infen und die andere hälfte ist es scheiß egal da es eh nur in Afrika war.
So waren die Leute in der ersten Zeit auch drauf als das Virus sich in drittländern verbreitet hatte. Viele sind deshalb draufgegangen aber die erste Welt juckt das relativ wenig.
Bis die ersten Menschen, in der ersten Welt, sich mit diesem Virus infiziert hatten. Die Leute wurden vorerst in Karantäne gesteckt um die Krankheit zu Studieren und ein gegenmittel zu entwickeln.
Die Forschung ging jedoch nur langsam von statten.
Die Menschen starben daraufhin langsam. Jedoch wenn sie nicht gerade am Virus selber gestorben waren, starben sie alle meist auf... sehr... unerklärbaren art und weisen.

Die ersten Bilder aus den Afrikanischen länder wurde geleaked. Blutge Szenarien. Als hätten Besiten die Menschen zerfleischt. Solche Bilder fande man in den Forschungszentren der ersten Welt wieder.
Viele Menschen, je weiter sich das Virus verbreitete, kehrten zurück zu spirituellen Glauben. Nun wurde von der Apokalypse tatsächlich geprochen.
Das die Menschen, die von Gott nicht gesegnet waren, vom Teufel heimgesucht werden. Gezeichnet durch den Virus, und danach von Dämonen verspeißt werden.

Die Population der Welt sinkt, und sinkt. Und sinkt.
Viel der INdustrie länder. China, Indien, und allen anderen Länder die nur zur ausbeutung gut waren sind weniger als auf 10% der Bevölkerung gesunken.
Die Panik vor dem Virus. Der Natürlichenselektion ( so wie es die Wissenschaftler bezeichnen ) wird größer.Menschen machen eigengen Prozess. Bervor man angesteckt wird. Bringt man die Person um, die infitziert ist. Stadt einem Staat herscht Anarchie und das Überleben des Stärkerem.
War man davor ein Niemand, sit man warscheinlich schon tod.War man davor jemand, hat man sozusagen die ganze Welt in den Händen. Durch das Geld das man so besitzt, hat man genausoviel Macht.
Nun kann man sagen das es die Industrie in der dritten Welt kaum gibt. Man setzt wieder auf Atomkraft, um die kleine Populaion wieder anzukurbeln in den ersten Länder. Alles muss aus der Region kommen.

Die Leute versuchen das Chaos auszuortieren. Es werden Verschärft patrulien finanziert die den Tag über die Straßen wandern und die Menschen auf den Virus testen. Hat man ihn, wird man an ort und stelle getötet. Hat man ihn nicht, darf man weiter gehen.

Jede Stadt hat seine eigenen Regeln, wie ausgangs sperre. Bestimmte sichtbare Ausweise wer man ist. wohin man dazugehört. Ob man für Material (Werktzeug), Nahrung ( Akker), Forschung (Mediziner), oder Polizist (Wache) ist.

Zum Virus:


Der Virus wird in zwei Kategorien gespallten.
Religiöse Sicht und wissenschaftliche Sicht

Erstmal zur Religösensicht:
Der Virus ist ein Zeichen Gottes welches die Menschen, die Gott nicht als seine Kinder akzeptiert, dem Teufel zeigen wer ihm gehören kann.
Dieser Schickt seine Lakeien, die Dämonen und lässt die Menschen verspeißen, oder in die Hölle verschleppen.
Die Menschen die sich zur Religion bekehrt hatten waren schokiert das im 5ten Jahr des Viruses der Papst davon betroffen war und ebenfall blutig aufgefunden wurde.

Wissenschaft:
Das allgemein Volk spricht von der Natürlichen Selektion.
Der Virus hat den Namen : Diabola. Es ist schwarzer humor, eine mischung aus Ebola und Diabolisch, da viele davon von der Apokalypse sprechen.
Diabola hat folgende verlauf.

Zuerst wird die Haut ganz troken.
Danach treten blut unterlaufende augen auf.
Haarausfall.
Haut reist durch die Trockenheit.
Menschen fühlen sich dehydriert
Menschen weisen innnerliche und äußerliche Verbrennungen auf.
Fieber bis zu 42°C

Phänomene der Krankheit.
Nach dem moment des Todes ist die Person nicht mehr fähig andere Personen anzustecken.

Wird von der Wissenshaft verschwiegen:
Steckt eine Person eine andere an und stirbt in den nächsten 6 Tagen, ist die person die angesteckt wurde nicht mehr vom Virus befallen. ( Ala Vampirismus. Den von den man gebissen wurde, töten um wieder ein Mensch zu werden)
-> Grund der Verschwiegenheit: Menschen würden so eher an eine Dämonishe apokalypse denken.

Die von dem Virus betroffenen, wurden ständig aufgenommen. Doch bei jeder aufnahme friert die Kammera ein in der Zeit in der Zeit der "blutung/zerstückelung".
____

Info für den "allwissenden Erzähler" : Es handelt sich in der Tat um etwas dämonisches, jedoch wird das total verleugnet in der Welt in der das spielt. Abgesehen von denr Religiösen.

____
Info zu Rayan:
Rayan ist ein relativ junger Mann. Er ist 22 Jahre alt.
Er ist einer der Personen der wenig für die Welt geleistet hatte. Er hat seine Familie an dem Virus verloren und arbeitet in zwischen für die Wissenschaft, D'vo Corporation.
Sie ist relativ klein, von den Medien verschont und verheimlicht da sie am weitesten über den Virus erfahren haben.
Rayan ist nicht der Traum-retter typ den nichts erschüttern kann. Er ist anders.
Er ist nicht sonderlich gelernt und hilft als wissenschaftler mit. Er ist das Versuchskaninchen.
Er wurde in den Jahren in denen er für D'vo Corporation arbeitet schon instesammt 52 Mal mit dem Virus angesteckt worden.
Aber er hat für eine großen fortschritt gesorgt. Dank ihm konnte man einen anders Blüter fangen.
Ein kleines Mädchen. Sie ist ca 11 Jahre. Und sie wollte sich über ihre Beute her machen ehe sie sympathie im Rayan bekam der im Raums tand und zusah. er selber war "noch nicht reif" laut ihrer meinung.
Rayan hat angst vor Blut. Er bekommen anfälle und bricht zusammen. Dies fand die kleine Amüsant und hat für sich aus beschloßen freunde mit Rayan zu werden.
Sie selber lebt nun freiwillig bei D'vo Corp.
Es war geplant gewese Rayan, da er zu viel "wusste" zu töten doch die war wegen dem Mädchen nicht mehr möglich. Sie würde gehen ehe sie Rayan nicht mehr zu gesicht bekommen würde.

Rayan ist in seiner Freizeit kein besonders beschäftigter Mensch.
Er besuchte regemäßig die von D'vo Corp. gesponsorte Psychologin für ihn. Immerhin wollten sie nicht das er selbstmord begeht bei den ganzen experiemten und traumatisierenden ereignissen.
Rayan hatte seit 2 Jahren eine Romantische beziehung mit seiner Psychologin gehabt, die es selber als ein Mutterkomplex ansah, da sie 46 Jahre war und er damals gerade mal 20 frische junge jahre.
In einer nacht bemerkte Rayan , der in dem zeitraum kein Virus ins sich trug. Das die Psychologin trockene haut bekam, und ihre augen leicht rot wurden. Es ging incht anders aber Rayan schlug sie an dem Abend noch tod, da er ab dem moment wusste das er von ihr infiziert war.

Rayan durchlebt in der D'Vo Corp. unter dem Strich schlechte zustände, täglicher gewalltmisbrauch.

~~
D'vo Corp:
D'vo Corporation wird geführt von einer Frau, Melinda und ihrem Sidekick einem ex Soldaten, Wayne.
Melinda ist mittte 30. Sie ist zu Rayan sehr müttelich, sehr nett und aufgeschloßen. Sie tut das nur um ihn zu manipulieren. Sie ist der böse Mastermind hinter der ganzen sache.
Wayne, der ebenfalls unter Melindas fittiche steht, ist dafür die Leute zu erpressen. Zu verschlagen. Oder zu töten. Er macht ihre drecksarbeit, dafür schläft sie mit ihm.
Melinda selber glaubt an die Religiöse Apokalypse. Ihr ziel ist es, in die Hölle zu kommen und nicht nur elendig zu sterben...Sondern, jetzt wo sie weiß das es ein leben nach dem tod gibt, möchte sie dafür sorgen sich dort ein namen zu machen. Denn sie weiß das sie nicht in den Himmel kommt.
Wayne selber, sieht das alles als ein Krieg an. Er ist nicht ganz der hellste. Er hat lange für die USA im Kreig an der fordersten Front gekämpft. Er selber trug davon algne viele narben, psychische probleme. Für ihn ist schmerz, gewallt, ein zeichen der Stärke. Er hat jegliche emphatie zu Menschen verloren. UNd der rest ist ihm egal.

~~~~~

Nun gibt es noch eine dritte Gruppe.
Die Anarchisten.
Die das alles aufdecken wollen.
An die Apokalypse der Menschheit an sich glauben, aber ganz genau wissen das es etwas gibt es ihnen verschwiegen wird.
Ob es ein heilmittel ist, oder etwas anderes ( die warheit der Dämonen)
Sie machen den Wissenschaftlern die "Hölle" heiß.
Möchten aufklären und hassen jegliche form von den einschränkungen der ausweisung wie die Juden im dritten Reich.
Oder die Ausgangsperren als wären sie keine Wertvollen Menschen mehr.
Sie wollen die Warheit und die Freiheit zurück.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 3654
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: Life of Rayan

am So Okt 16, 2016 1:38 am
Idee wo dein Charakter stehen könnte (war meine zukünftige idee für ne Liebes story mit Rayan). Wie gesagt, ist mal was anderes.

Es gibt immer wieder kleiner redikale Grüppchen die sich auf Jagt machen nach den "wissenschaftlern" ( also welche die sich als anarchisten bezeichnen)

Dein charakter ist da neu dabei. Sie ist selber ohne eltern, ganz ohne verwanschaft und auch noch Jung. ca 16 jahre alt.
Sie ist in einer Radikalen gruppe.
Die mit ihr nur aus 5 leuten Bestehen da es eine relative kleine Großstadt ist.
Dort gibt es den "Anführer" einfach der der seine Meinung am ehesten ausdrücken kann
einen mitläufter ( so wie sie ca) und der Freundin vom "Anführer"
Sie und die Freundin verstehen sich gut, und durch sie ist sie in die gruppe reingerutscht denn die Freundin ist Menschen lieb. UNd sie hat deinem Charakter von der Straße geholfen.
Sozusagen eine neue Familie gesucht und gefunden. Nur wurde ihr die Gruppe in dem sinne nicht geheuer, was sie machen.
Dein charakter ist ebenfalls nicht so Badass, sie hat angst und möchte eigentlich nur überleben.

Szenario wäre so, das sie mit der Gruppe durch die Stadt geht und der "anführer" sich einen als "wissenschaft"- ausgeweisten Menschen zu tode schlägt.
Das bekommt Rayan etwas zu spät mit der gerade um die ecke gelaufen ist, ebenfalls ausgewiese ist und haut ab.
Die gruppe , und dein Chara gezwungener maßen, hinterher. Ihr herz konnte es nicht etragen noch einen Menschen, klein minuten später wieder zu tode geprügelt zu werden und fleht eben das er inruhe gelassen wird.
Rayan hat eine Mundschutzmaske an und als der Anführer meinte ihn ebenfalls verprügeln möchte. Wird der gruppe klar das er nicht ganz gesund aussieht und lieber doch die finger von ihm lassen wollen. In dem Moment hat dein Chara noch mehr mitleid mit ihm und möchte ihm helfen. Und sich entschuldigen.. etc.
Somit ihn halt aufsucht und sie so freunde werden bzw später mehr.
Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten