Teilen
Nach unten
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Sa Jun 23, 2018 11:44 pm
"Oh, ich versuche die Beziehung schon seit sie angefangen hat zu unterbinden" er zuckte mit den Schultern. "Sie ist hin und weg, und das gefällt mir nicht, aber.. er ist der König, da kann ich nicht viel dagegen unternehmen." Er seufzte : Ja seit die Hochzeit in erwähgung ist, ist sie aufgewühlt und wütend. Deshalb lasse ich sie lieber bei ihm, dann sterben keine weiteren Unschuldigen." sagte er knapp und blickte zu Lean: Er sollte sie schon zurecht weißen können, vor Männern hat sie größeren Respekt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Sa Jun 23, 2018 11:47 pm
Kaydence verkniff sich ihre Kommentar, dass sie Männern wohl eher nichts tat, weil sie eher hinter ihnen her war.
"Es ist eine Zweckhochzeit. Das weiß sie doch sicherlich und ich werde mich sicherlich nicht zwischen die beiden drängen."
Denn so war es viel einfacher für sie. Wenn er König schön abgelenkt war.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Sa Jun 23, 2018 11:54 pm
"Würde sie auch nicht erlauben" sagte er gelassen: Aber so können wir es auch bewahren das sie überschnappt und denkt als Königin wirklich über alles und jeden herrschen zu können" sagte er knapp. " Woher sie diese Probleme hat konnte ich mir nie erklären, ich denke meine Frau hat einfach etwas anderes versucht mit ihr und ist bei der Erziehung gescheitert." Das er nicht viel dazu beitrug konnte man sich denken, da er kaum die Bibliothek oder die Seite des Königs verließ.
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Sa Jun 23, 2018 11:57 pm
Kaydence nickte. "Ich bin sicher sie wird zur Vernunft kommen. Immerhin ist sie eine schlaue jung Dame."
Damit war das Thema für sie beendet. Sie hatte alle Informationen, die sie benötigte.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am So Jun 24, 2018 1:11 am
Es vergingen zwei weitere Tage ehe Kaydence selber aufwachte und nickt geweckt wurde.
Lean stand in ihrem Zimmer und sah skeptisch aus dem Fenster. Als sie aufblinselte sah er zu ihr: Wir... naja, eher das rote Königreich wird angegriffen." sagte er ruhig. " Die schwarze Armee ist da."
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am So Jun 24, 2018 1:16 am
Kaydence eilte zum Fenster. "Der Brief! Sie wollen tatsächlich helfen... Oder sie wollen den ersten Schlag landen."
Sie sah zu Lean. "Sollen wir fliehen? Jetzt wo alles im Chaos ist?"
Dabei nahm sie seine Hand. "Vielleicht kommen wir zu einen Befehlshaber der Armee."
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am So Jun 24, 2018 1:19 am
Er schüttelte den Kopf: noch sind sie hinter der Stadtmauer. Sie müssten sich weiter vorraus kämpfen und das Schloss ist verbarikadiert. Hier gibts so einfach ein raus und rein ohne anweisungen." meinte er streng und sie konnte sie wie seine Augen über die Szenerie glitten als würde er Mathematische Berechnungen machen: In... 2 Stunden. " sagte er sanft : Dann könnten wir gehen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am So Jun 24, 2018 1:23 am
Kaydence nickte. "Sollten wir uns in der Zeit nicht... keine Ahnung verstecken? Irgendwas tun?", fragte sie ihn da er hier immerhin die Leibwache war. Das war immer noch sein Job so was zu wissen, auch wenn er ihr Geliebter war.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am So Jun 24, 2018 7:24 pm
Lean dachte kurz nach und schüttelte den Kopf: Nein, hier zu bleiben würde mehr sinn machen. Warten bis sie hier sind. Aber vielle-„Die Tür wurde aufgerissen, ein Mann in Rüstung zeigte auf Lean. „Mitkommen.“ Sagte er knapp und Lean musterte ihn. „Nein.“ Sagte er gelassen.
„Wir sind im Krieg, und du wirst Kämpfen, hab gehört du solltest gut sein.“ Lean zeigte auf Kaydence : „jetzt sollte ich bei ihr sein, meine Spezialität is im-„ –„Wenn du dich weigerst, bin ich erlaubt dich auf der Stelle zu töten, also mach noch was aus deinen verbleidenden Stunden. Da drausen sieht das nicht gut für uns aus.“ Sagte er knapp : ich bin dein Kommandant, es ist deine Pflicht dich mit zu unterwerfen. Für das Roter, sowohl wie als auch das weiße Königreich“ dabei zeigte er auf Kaydence. „Ich bringe sie in den Thronsaal. Dort sind sie in Sicherheit.“ Sagte er knapp und Lean sah zu Kaydence, er nickte. „2 Stunden.“ Meinte er nur noch mal kurz. „im Hof findest du Rüstung, Schwert und Pferd.“ Lean nickte. Kaydence konnte kaum verstehen wie er sie so einfach stehen lassen konnte. Das er seine Pflichten als Soldat ernst nahm, war ihr klar, aber für das rote Königreich?
Jedoch verstand sie auch das es keine andere Wahl gab. Er muste folgen sonst würde er sterben, vielleicht würde er sich verstecken, sicherlich hatte er einen Plan. Er hatte immer einen Plan wenn er seine kühle Miene aufsetzte.
Sie vertraute darauf. Zwei Stunden, das hat er ihr versprochen.
Im Thronsaal waren die wichtigsten Personen versammelt.
Der schwarze König, Daria, Kira und Degwin.
Degwin und Kira saßen gemeinsam am Tisch und tranken lachend Wein. Das sie nicht besorgt waren brachte Daria zur Weißglut.
„Wie könnt ihr hier nur.?!“ Sie erblickte Kaydence als man hinter ihr die Türen verbarrikadierten. „Na super. Und hier ist der Übeltäter des ganzen.“ Sie sah zum König. „Händigt sie doch einfach aus. Das ist was sie wollen. Dann tus doch einfach.“ – „Dafür das du wolltest das ich den Angriff starte, scheinst du jetzt ziemlich kleinlaut zu sein.“
Daria stampfte auf : Na hör mir mal zu, du wolltest deinen Schwanz in meinen Arsch stecken. Und ich hab dir gesagt nur wenn du die Welt einnimmt, ist nicht meine Schuld das du das so ernst genommen hast.“ Brüllte sie ihn an und stampte zum Tisch. Sie nahm sich die flasche Wein und trank davon ohne nach luft zu holen. Sie war schon betrunken genug gewesen, aber sie schien nicht darüber nachzudenken aufzuhören. Kira musterte ihre Schwester und lachte auf: Wovor hast du angst? Das die die Soldaten vergewaltigen? Sicherlich angenehmer als den Schwanz des Königs zu lutschen.“ Sagte sie und Degwin verschluckte sich am Wein durch sein Lachen.
Hier herrschte ein Ausnahmezustand den man sich gar nicht hätte vorstellen können.
Der König blickte nur stumm aus den Fenster und sah sich an wie die schwarze Armee mit einer Geschwindigkeit die Stadtmauer durchbrachen und wie seine Soldaten nur wenig wiederstand leisten konnten. Nur ihre Architektur half ihnen dabei Zeit zu gewinnen. „Aber für welchen Preis?“ murmelte er leise.
Kaydence näherte sich ihm um ebenfalls raus zu sehen. Die rote Armee viel wie Schachfiguren nach einander.
Als Soldaten die Mauer durchbrochen hatten sahen sie wie ein Feuerwerkskörper in die Lüfte steigen. Welches schwarze Funken gab, etwas was beide nie zuvor gesehen hatten.
Der König schluckte. „Ich sollte mich ergeben“ sagte er knapp und schüttelte den Kopf. „Nein. Es ist schon zu spät.“ Er kniff die Augen zusammen „denk nach… denk nach..“ er blickte über die Schulter zu Degwin : Keine ideen?“… Degwin der noch von dem Witz lachte war keine Große hilfe.
Der König blickte wieder vorraus. „Das alles wegen einer Frau.“ Er musste auflachen. Er meinte damit nicht Kaydence, immerhin wollte er Daria den hof machen. Doch diese hyperventilierte an den Gedanken als Trophäe mitgenommen zu werden.
Kira sah zu dem König: Sire, entschuldigt mich aber. Das macht keinen Sinn mehr. Setztn sie sich, trinken Sie dann tut es nicht so sehr weh.“ Zwinkte sie ihm zu und torkelte mit einem vollen Glas zu ihm. Er drückte es sanft von sich weg.  „Kaydence, du hasst mich. Töte mich“ sagte er knapp nd sah sich sicher ab. „WAAAAAS?!“ kreischte Daria auf und lief zu ihm. Sie versuchte ihn zu versumpft zu schlagen. „Du kannst mich hier nicht alleine lassen!!! Und wenn einer Stirbt dann sie!“ knurrte sie giftig zu ihr und drückte ihren König von ihr Weg, und damit vom Fenster.
Kaydence konnte dabei sehen wie etwas innerhalb der Soldaten aufleuchtete, als würden die Soldaten glühen und mit einer außerordentlichen Geschicklichkeit sich schneller durch kämpfen.
Lean hatte sich vertan, es hat keine 2 Stunden gebraucht bis sie da waren. Sie sah eine kleine Truppe mit 10 Mann sich schon in das Schloss hoch zu kämpfen.
Sie trugen noch dazu keine Rüstung, sondern Lein, welches praktischer in dem heißen Gebiet des schwarzen Königreichs war. Doch sie hatten außerordentliches Geschick. Einer schaffte es eigenhändig, ohne eine Waffe, ganze 20 Soldaten auf die Knie zu bringen.
Dann brachen sie durch die Tür und Kaydence konnte nur hoffen, was als nächstes passierte.
Inzwischen ist eine Stunde vergangen. Und die Geräusche des Kampfes näherten sich immer mehr der Tür. Daria saß neben dem König auf der Armlehne des Trons und hatte schon aufgehört zu wimmern, zu betrunken war sie noch richtig denken zu können.
Alles war ruhiger als Daria aufhörte rum zu kreischen. Sie sahen die Tür an, warteten nur bis diese geöffnet wurde. Doch es erschrak sich jeder als sie durch eine kleine Explosion aufgesprengt wurde.
Sie waren alle neu zu den Erfindungen des schwarzen Königreichs. Kein Wunder, das der rote König dieses Land als leztes einnehmen wollte.
Die 10 Männer waren gemeinsam da, einer stach besonders hervor. Seine Augen glühten, so wie sie das Glühen auf dem Schlachtfeld beobachten konnte. Im Moment konnte sie sich nicht daran erinnern das ein verletzter erzählte das Leans Augen auf dem Schlachtfeld geglüht hatten. Jetzt war sie damit beschäftigt zu versuchen zu erklären das sie auf Lean wartete. Das sie nicht ohne ihn gehen kann.
Die Männer sagten nichts und blieben an der Tür um wenige mutige Männer die noch versuchten etwas zu bewirkten, abzuhalten ihren Leader anzulenken. Er lief auf Kaydence zu und als sie sich versuchte ihm zu entziehen nahm er sie fest und zog sie aus dem Thronsaal. Drinnen, liesen sie jeden verschohnt der nicht versuchte sie anzugreifen.
Da die meisten schon niedergeschlagen waren, konnten die Männer Kaydence leicht durch den Flur briingen, jedenfalls könnten sie es wenn sie sich nicht hätte losreisen können und in die entgegengesetzt Richtung rannte. „Kaydence!“ brüllte einer der Männer auf und der Leader sprintete ihr hinter her, sie versuchte die Badestätte aufzusuchen und den Flur um sich dort zu verstecken. Als sie dachte sie hätte die Truppe abgeschüttet und die Badezimmertür verschloss hörte sie wie die Flurtür aufging. Rin und Ewila winkten sie hinein : Komm schnell!“ erst drinnen konnte Kaydence hinterfragen woher sie wussten, das sie im Bad war. Darauf hin sagte Rin gelassen : wussten wir nicht. Wir haben uns hier versteckt und gehört das jemand versuchte Schutz zu haben.“

Sie folgte den Mädchen ehe sie sagte: ich muss in mein Zimmer, Lean wird mich dort holen.“ Jedenfalls hoffte sie es, sie hoffte das sein Plan, was auch immer dieser war, funktionierte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 5:47 pm
Kaydence blickt die ganze Zeit in Richtung des Schlachtfeldes.
Eigentlich war doch das die ganze Zeit, dass was sie wollte, oder nicht? Und jetzt steckte Lean auf den Schlachtfeld fest... Wenn er starb...
Tränen traten in ihre Augen und sie blendete alles um sich herum aus. Den König, Daria, Kira und Degwin.
Das war gerade unwichtig. Alles war unwichtig.
Sie wollte nur das es Lean gut ging, dass er es schaffte zu entkommen.

Dabei wurde sie aus ihren Gedanken gerissen, als die schwarzen Krieger kamen, um sie mit zu nehmen.
"Wartet!", sagte sie immer wieder, doch wurde einfach mit genommen.
"Das geht nicht! Es fehlt noch jemand! Lasst mich los! Ich kann nicht weg, ich muss noch jemanden holen." Doch sie waren eindeutig zu stark für sie. "Zwingt mich nicht euch weh zu tun?!", schrie sie verzweifelt.
"Ihr versteht das nicht!!! Ich brauche Lean!!"
Als niemand ihr zu hörte, sah sie zu dem Händen die sie festhielten und saugte schweren Herzens etwas Energie aus ihnen, so das sie zu schwach waren um sie fest zu halten und rannte los.
Sie musste ihn finden. Das war doch der Plan. Sie mussten gemeinsam wieder hier raus!

Als sie im Bad, außer Atem Rin und Ewila sah, lief sie zu ihnen und schnappte ihre Hände. "Mein Zimmer. Sofort. Diese Geheimgänge führen doch dort hin oder nicht?", sagte sie und zog sie mit sich.
"Zeigt mir den Weg und dann können wir gemeinsam von hier fort. Aber zu erst muss ich Lean finden. Ich lasse ihn bestimmt nicht hier zurück..."
Das würde er nicht überleben.
"Bitte.", sagte sie noch und sah die zwei flehend an.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 5:57 pm
Ewila zögerte leicht und Rin nickte." Komm mit." sie nahm Kaydence Hand und zog sie in die Richtung zu ihrem Zimmer. Ewila blieb zurück sie schüttelte den Kopf. " Ich geh nicht mit. Es ist zu gefährlich" murmelte sie und lief in eine andere Richtung.
"Mach dir nichts aus ihr" sagte Rin: Hier darf jeder selber Entscheidungen treffen" sagte Rin sicher, und ihre Entscheidung war Kaydence und Lean zu helfen.
Sie drückte die Tür auf sobald sie angekommen ist und kreischte kurz auf ehe sie die Wand wieder zuschlug und fest hielt. "Da ist jemand von dennen" Rin merkte wie sie mehr kraft an wenden musste die Tür fest zu halten.
"Rin!..." hörte man den Soldaten hinter der Tür durch seine Maske rufen und Rin bekam gänsehaut: Oh gott, Kaydence, renn weg." Rin konnte dabei nicht Leans stimme erkennen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 6:01 pm
Kaydence sah Rin an und schüttelte den Kopf. "Ich werde nicht zu lassen, dass du meinetwegen getötet wirst. Sie wollen mich nicht töten. Noch nicht. Sie wollen mich mit nehmen, aber ich kann nicht ohne Lean gehen... Wenn doch nur meine Flügel funktionieren würden..."
Sie dachte nach und versuchte Rin dabei zu helfen, die Tür zu zu halten, aber sie hatte keine Zeit zum denken und sie beide waren nicht stark genug.
Also zog sie Rin von der Tür weg. "Lauf.", sagte sie ehrlich. "Lauf und bring dich in Sicherheit!"
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 6:11 pm
Der Soldat riss die Tür auf und schien von der Wucht kurz überwältigt zu sein da die Tür keinen Widerstand mehr hatte. Er stand an der Tür und sah zu Kaydence die im dunklen Flur stand und dafür Sorgte das er Rin nicht folgen könnte, wenn er wollen würde.
Er zeigte auf sie und gab ihr mit dem Finger das Signal her zu kommen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 6:15 pm
"Wir werden nicht ohne meinen Freund gehen.", sagte sie stolz. "Du wirst mich nicht festhalten können. Ich renne dir nur wieder weg. Also ist es besser du suchst ihn mit mir."
Sie sah ihn fest an und schnaupte. "Oder wir rennen und rennen und rennen im Schloß hin und her, bis ich bekomme was ich verlange!"
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 6:24 pm
Der Soldat sah über seine Schulter um klar zu machen das niemand bei ihm war, daraufhin ging er auf Kaydence zu um sie an ihrem Arm fest zu halten. " Teigtaschen an einem Herbstregen"( wenn das nicht mehr genau das war stell dir vor er hat das richtige gesagt xD) Der Soldat zog sie dabei sanft aus dem Flur.
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 6:30 pm
Kaydence sah verwirrt zu ihm und lief mit ihm mit.
"Wie kannst du...?", hauchte sie, aber sie folgte ihn bereitwillig. Diese Information konnte nur Lean wissen und ihre Mutter, aber einer der beiden war sicher tot.
Sie sah verwirrt zu dem Soldat? Kannte er Lean? Hatte Lean ihm geschickt?!
Egal, denn was er sagte brachte sie dazu ihm zu vertrauen und sie lief mit ihm mit.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 6:41 pm
Der Soldat lief in einem langsamen Tempo mit ihr durch dem Flur. Als Kaydence die ganze Zeit versuchte zu erkennen wer sich hinter diesen Bänder uf dem Gesicht befindet erhielt sie einen kurzen Blick zurück seine Augen blitzen dabei ihr kurz entgegen, leuchten weiterhin in einer sanften aber unnatürlichen Farbe.
Im Flur kamen langsam die roten Soldaten zu sich doch, obwohl manche schon an der Wand saßen scheuten sie sich davor den Soldaten und Kaydence aufzuhalten. Erstaunlicherweise, war keiner der Soldaten im Schloss Tod, drausen sah natürlich das ganz schon anders aus. 
Jedoch wenn es noch einen gab der versuchte sie aufuzhalten leuchteten dessen Augen auf und sie blieben stehen wie Statuen ehe sie zusammen bewusstlos zusammen sackten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 6:44 pm
Kaydence wusste, dass dies hier kein normaler Mensch war.
"Was bist du?", hauchte sie verwirrt.
Als sie über die Hälfte des Weges hinter sich hatten, blieb Kaydence stehen und weigerte sich weiter zu gehen.
"Schwöre mir, dass es ihm gut geht. Das er in Sicherheit ist, oder ich bin gezwungen ein sehr wichtiges Versprechen zu brechen."
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 6:56 pm
Der Soldat hatte sie los gelassen und ist ein paar Schritte voran gelaufen. Mit einem kleinen Seufzen drehte er sich zu ihr und und zog dabei das Tuch von seinem Gesicht und sie konnte ohne darüber nachzudenken Lean erkennen. " Wir sind gerade mal bei der hälfte, wir müssen noch etwas laufen bis wir in Sicherheit sind." sagte er kühl was durch seine Unsicherheit ihrere Reaktion gegenüber kam und streckte ihr seine Hand entgegen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 7:02 pm
Kaydence sah ihn geschockt an. Irgendwas stimmte hier gar nicht.
Aber er war sicher. Sie versuchte alles was sie sah zu verbinden.
Entweder gehörte er selbst zu der schwarzen Armee. Oder aber er hatte sich ihre Klamotten geklaut. Aber seine Augen...
Diese unnatürlichen Augen. Das konnte er nicht faken.
Sie lief unsicher und langsam auf ihn zu, mit stoppenden Schritten. Dann legte sie hauchzart ihre Hand auf seine Wange und sah ihn in die Augen, während sich ihre mit Tränen füllten.
"Ich wusste ja schon immer, das du gelogen hast, damals.", sagte sie und warf sich in seine Arme.
Noch ahnte sie nichts davon, dass ein noch größerer Schock auf sie wartete. Im Moment dachte sie nur, er wäre ein Soldat der schwarzen Armee, ein Spion.
Natürlich fühlte sie sich verraten, aber die Hauptsache war, er lebte.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 7:12 pm
"Es tut mir leid" sagte er sofort und drückte sie an sich. Er vergrub sein Gesicht an ihrer Schulter, dafür hob er sie leicht vom Boden an ohne sich selbst stark neigen zu müssen. " Ich hab nie erwartete gehabt, mich in die zu verlieben." murmelte er leicht und atmete kurz erleichternd auf : Wir haben es bald geschafft, dann erkläre ich dir alles. Okey?... vertrau mir, noch ein letztes mal und dann bin ich bereit mir anhören zu können das ich dich belogen habe." er löste sich zögernd von ihr und nahm ihre Hand. Langsam beruhigten sich seine Augen und er erhielt seine natürliche Farbe wieder.
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 7:17 pm
Kaydence nickte zögerlich.
"Teigtaschen an regnerischen Herbsttagen.", rief sie sich selbst in Erinnerung. Sie vertraute ihm.
Ehrlich gesagt, hatte sie auch keine andere Wahl.
"Was hast du damals auf dem Schlachtfeld gemacht?", fragte sie ihn dann, während sie weiter liefen.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 7:22 pm
"Erstmal die Situation im Auge behalten, dann wollte ich gewinnen und als die rote Armee sich zurück gezogen hatte, war der nächste Plan die Leichen zu bestatten. Die politische Lage einfach im Auge behalten." sagte er daraufhin sanfter und sah zu ihr. "Hab keine Angst." er schüttelte den Kopf: Dir wird nie wieder mehr was passieren. Versprochen. Ein Teil der Arme ist schon in deinem Königreich, ein teil unserer Arme, sie entfernen jeglichen Drahtzieher des roten Königreichs, wir befreien sie in dem Moment in dem wir sprechen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 8922
Anmeldedatum : 07.09.14
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 7:25 pm
"Und die Menschen? Die unschuldigen Sklaven des Königs. was geschieht mit ihnen?", fragte sie und folgte ihm weiter.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 4850
Anmeldedatum : 10.10.15
Benutzerprofil anzeigen

Re: The white Queen and the black King.

am Di Jun 26, 2018 7:36 pm
"Ich weiß nicht... plan war dich sicher Raus zu bringen. Es wäre Ziel das Königreich um zu strukturieren aber.. immernoch es das rote Königreich zu lassen, denke ich. VErstehst du was ich meine? Es wird nicht plötzlich zu unserem oder deinem Königreich, mir müssen dafür sorgen das da einige Sachen geändertert werden aber immer noch ein eigenes Königreich bleibt.
So als hätte man ihm nur auf die Finger geschlagen."
Gesponserte Inhalte

Re: The white Queen and the black King.

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten